Unsere Schießanlage

Nach der Gründung der Gilde gelang es, neben der Salzach ein Grundstück zu pachten, um darauf einen Schießstand zu errichten.

Der Bau erfolgte großteils in Eigenregie, die Mitglieder leisteten bis zur Fertigstellung der Anlage an die 5.000 Arbeitsstunden. Finanziert wurde der Bau mittels Krediten und Förderungen. Für die Bankkredite hafteten die Mitglieder mit ihrem privaten Vermögen.

Mit Fritz Horneber stand der Gilde ein damaliger deutscher Spitzenschütze als fachlicher Ratgeber während der Bautätigkeiten zur Verfügung.

Grosskaliberstand 100 m

Unser Schießstand verfügt über 2 Schießbahnen für Großkalibergewehre, wo vor allem Jäger ihre Jagdwaffen auf eine Entfernung von 100 m einschießen können.

Die Scheiben werden mit Zuganlagen befördert und können mit Wildscheiben oder Ringscheiben bestückt werden. Die Trefferanzeige wird mit einem Kamerasystem unterstützt, welche es erlaubt, dass der Schütze seine Treffer sofort über einen Monitor auswerten kann, ohne dass die Scheibe eingeholt werden muss.

Die beiden Stände sind von der übrigen Anlage abgetrennt und entsprechend schallgeschützt.

Kleinkaliberstand 50 m

Der Schießstand verfügt über eine großzügige Kleinkaliberanlage mit ingesamt 15 Schießbahnen. Die Anlage ist mit elektronischen Anlagen der Fa. Meyton ausgerüstet, welche eine Programmierung der Stände bzw. Trefferauswertung über ein zentrales Steuersystem oder direkt am Stand über einen Monitor zulässt. Die Anlage wird vor allem von unseren Sportschützen genutzt, welche hier mit KK-Gewehr oder KK-Pistole trainieren. Aufgrund der Größe der Anlage werden hier regelmäßig die Landesmeisterschaften mit KK-Gewehr abgehalten.

Grosskaliberstand 25 m

Weiters verfügt unsere Anlage über einen Großkaliberstand mit ingesamt 10 Schießbahnen, welche vorrangig von GK-Pistolenschützen genutzt wird.

Die Trefferauswertung erfolgt hier direkt an der Scheibe oder mittels eigener optischer Hilfsmittel.

Dieser Stand ist sehr frequentiert, weil die Sparte GK-Pistole, nicht zuletzt auch aufgrund der aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen, gerade in den letzten Jahren einen starken Zulauf erhalten hat.

Luftwaffenstand 10 m

Unser Luftwaffenstand verfügt über insgesamt 9 Schießbahnen und ist ebenfalls mit elektronischen Anlagen der Fa. Meyton ausgestattet. Auch hier erfolgt die Trefferanzeige über einen eigenen Monitor direkt beim Schützen. Die Stände können zentral programmiert und die Treffer zentral ausgewertet werden. Im Auswerteraum können sofort nach Abschluss eines Wettkampfes die entsprechenden Ergebnislisten generiert werden. Der Luftwaffenstand wird stark frequentiert und steht für Trainingskurse und verschiedenste Wettkämpfe zur Verfügung.

Bau des Schießstandes am jetzigen Standort, Firstfeier im Jahr 1973.